Solaria - Taná
Hallo, Gast! Registrate Registrieren La Hora Es ist: 22.09.2023, 15:52
» Herzlich Willkommen!
Willkommen in der Welt von Solaria - Taná, der unentdeckten Alpha-Centauri-System.

Wir sind ein deutschsprachiges Fantasie Mittelalter und Moderne Rollenspielforum mit kreativen Wendungen. Wir sind außerdem eine Frei erfundenen Welt und Geschichte, die sich nicht an irgendwelchen Serien oder Bücher richten. Es warten viele Abenteuerlustige Geschichten auf Dich. Lust bekommen? Wir hoffen, das ihr ebenso Spaß und freute an euren Geschichte habt und Lust habt zu entdecken. Die Welt und deren Kontinenten zu entdecken. Es ist erst 1/3 von dem bekannt und dieses kommt und nach und nach dazu. Der Mensch macht am Anfang auch nur kleine Schritte.
» Kalender & Events
Wir schreiben das 1. Zeitalter von Tolus (ein Mond von Solaria-Tanà, der andere heißt Molus!) 1463. Da man das ganze Jahr bespielen kann, würde ich ein Zeitsprung erst in 3 Jahren (unsere Zeit nach erst am 2024) bevorzugen, so dass man genügend Zeit hat auch das Jahr ausgiebig zu bespielen. In der Geschichte wird der Kalender auch erklärt. Die Grafik findet ihr HIER! Das nächste Zeitalter ist auf jedenfalls ein Schaltjahr.
» Wetterbericht
Die Jahreszeiten in Solaria-Taná sind nicht viel anders wie unsere, auf der Erde. Es gibt den Frühling, Tuilë 1. Periode (16°C bis 21°C), den Sommer, Lairë 2. Periode ( 21°C bis 45°C), den Herbst, Yávië (Frühherbst) 3. Periode (16°C bis 20°C); Quellë (Blattfall) 4. Perioden (5°C bis 15°C) und den Winter, Hrívë (Winter) 5. Periode (-5°C bis 4°C); Coirë (Regung) 6. Periode (5°c bis 15°C), eben noch zwischen Tage. Das Wetter sollte den Jahreszeiten angemessen sein. Besondere Tage, werde ich hoffentlich auch in den New mitteilen können. Auch möchte ich daran erinnern, das dieser Abschnitt das 1/3 ist und das die Mitte des Gebiet der Äquator ist, das es da nicht gerade Kalt wird leuchtet hoffentlich ein. Zu den Polen hin wird es natürlich auch Kälter, die liegen aber etwas weiter noch weg. Es wird aber noch Gebiete geben, wo es auch richtig Kalt sein kann. Bitte nur um Geduld. TEMPERATURBILD-Klicken
» News vom 17.01.2022
Nach einigen Schwierigkeiten habe ich das Forum soweit gefunden, welches meinen Anspruchen genau ausführen kann. Anmeldung: Bitte über Portal anmelden oder aber Anmelden in einem neuen Fenster. Da öffnet sich sonst ein kleines Popup-Fenster, welches sich unten Links aufmacht, das funktioniert leider nicht. Die Post werden alle übertragen. Eure Erzählerin
» Das Team
Ihr braucht Hilfe? Dann seid ihr hier genau richtig. Meldet euch bei unserem Team oder schreibt direkt im Support. Wir helfen euch auch gerne bei Bildbearbeitungen weiter, einfach nur fragen.


First Post - Die Dorfsiedlung
#1
Die Dorfsiedlung
 
Ohne große Eile zu haben, schlenderst du gemütlich durch die kleinen Gassen bis du endlich die Siedlung erreichst. Mit Zufriedenheit im Gesicht erkennst du, dass es hier ständig neue Häuser und Baustellen gibt. Ein Zeichen, dass sich die Bewohner hier wohl fühlen und niederlassen wollen. Das bedeutete für dich, dass du bald neue Bekanntschaften machen könntest, wenn du nur ein wenig über deinen Schatten springen und die anderen ansprechen würdest. Gedankenversunken setzt du deinen Weg fort um zu deinem eigenen Häuschen zu gelangen.


In PDF umwandeln Zitieren

Die Dorfsiedlung
Ansichten 36
Antworten 66
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
#61
[13:59:51] [?] Vertus Daven dachte nach und folgte Jadin auch auf den Fuße und hörte zu was er Sagte. Ja, Kami war sehr hart in seiner Hart irgendwie hatte er noch immer keine Worte. Er wusste was er wollte und hat dafür auch einiges dafür getan. Er würde in Kami's Augen wirklich nichts wirklich wertvolles sein. Oder etwas so einzigartiges, geschmiedeter Mann sein, über den er nachdenken würde. Er schluckte. Daven konnte die Gefühle noch nicht so einfach abstellen. Ein Casanova. "Bedeutet dass ein Casanova, immer und überall will und möchte?", fragte er natürlich unerfahren. Wer nicht Fragt bleibt dumm und es gab keine Dumme fragen, nur Dumme antworten. "Ich....", fing er an. “Fühle aber, ist das schlimm?", fragte er leise und schaute den Mann an, so gingen sie die Straße weiter. "Was passiert, wenn ich mehr möchte? Und was wenn ich Gefühle entwickle? Was wenn ich mich verliebe? Ich werde sicherlich nicht der einzige sein? Oder", wo dachte er hin. Sicherlich nicht, aber er war ja auch nicht wirklich dann festgelegt und konnte trotzdem von ihm lernen. Langsam ließ das grüne Zeug wieder nach. Seufzte und schaute zu Boden.


In PDF umwandeln Zitieren
#62
[14:12:43] [] Corruptio Jadin atmete mal tief ein, das waren einige Fragen ... und das waren Fragen denen er erfolgreich 3000 Jahre ausgewichen ist! Und jetzt hatte er Skrupel dem Mann zu antworten! Das gibt’s doch nicht! Yuro würde ihn dermaßen hemmungslos auslachen das er vom Stuhl fiele ... wie peinlich. "Nein ... gar kein Problem wenn du dabei was fühlst ... und wenn du dich verliebst ist es ebenso. Aber der einzige wirst du zumindest bei mir nie sein ... " Und ehrlich gesagt weiß er auch nicht mal was genau er mit dem Botenjungen anstellen sollte ... oder wollte. Sein Bett war tatsächlich groß und oft leer ... (die Frauen durften nicht bei ihm schlafen). Aber letztendlich wollte er nur einen in seinem Bett haben. Doch dieser Zug war abgefahren ... "Außerdem bin ich nicht für Gefühle geschaffen, das macht es einfacher."


In PDF umwandeln Zitieren
#63
[14:23:20] [?] Vertus Daven nickte auf Jadins Worte. Das ihn andere sicherlich ausgelacht hätten, war ihm gleich, nun jedenfalls war jener Ehrlich, aber er wusste nicht ob das auch das richtige war für ihn. Er war sich noch unschlüssig. Aber küssen kann der Mann auf jedenfalls recht gut, musste er sich eingestehen. "Du küsst richtig gut, da kann ich mir wohl noch einiges abschneiden von, mhmmm?", es war eine reine Frage, auf die er keine Antwort brauchte, das wusste er. Ob er von ihm Lernen durfte? Oder ob es verwerflich war? „Kann ich von dir lernen?“, fragte er auch schon und schauet ihn an. ER wollte ja nicht wieder wie ein Depp dastehen. Er konnte was lernen und jener hatte sicherlich auch seinen Spaß.


In PDF umwandeln Zitieren
#64
[14:44:27] [] Corruptio Jadin weiß jetzt echt nicht ob er langsam Angst kriegen soll oder nicht. Er kratzte sich etwas am Kopf und öffnete daraufhin sein Haar. Da will’s mal einer freiwillig und Jadin ist überfordert ... er kann hier ja wohl schlecht Gewalt anwenden ... andererseits könnte er ihn psychisch bis auf sein Ende des Lebens schädigen ... aber das macht auch keinen Spaß. Jadin überlegte ernsthaft wo er seinen Spaß daraus ziehen könnte ... "Willst du so Kami rumkriegen? Da hätte ich andere Tipps für dich als wie man küsst oder mit jemandem ins Bett steigt ... wobei ... unter zwei Vorraussetzungen." Kamis Haus war nicht weit weg weshalb der Kainit stehen bleibt und Daven genauer ansieht.


In PDF umwandeln Zitieren
#65
[14:48:32] [?] Vertus Daven biss sich wieder auf die Unterlippe, aber dieses mal etwas vorsichtiger. Er traute den Mann nicht mehr an zu schauen. "Ich bin wohl zu leicht zu durchschauen.", bemerkte er. Natürlich wollte er Kami herumbekommen. Aber dafür musste er auch Zeit mit ihn verbringen können oder Tipps oder Anhaltspunkte haben, was er mag und was er überhaupt nicht mochte. So blieb auch Daven stehen, der etwas kleiner war wie Jadin. Langsam kam ihm auch die Gegen bekannt vor, es war der Weg zu Kami und nicht zum Laden. Daven schaute auf und schaute wieder zu seinen Füßen. "Ja und das wäre?"


In PDF umwandeln Zitieren
#66
[14:58:22] [] Corruptio Jadin befand es jetzt für nicht schwer Daven zu durchschauen. Endlich mal einer der an Kami hing und nicht an ihm!! "Zum einen bleibst du mal schön bei Kami. Ich will nie was von wegen "Aber ich will lieber dich haben" hören. Heißt: Du verliebst dich nicht in mich! ... und die andere Bedingung erfährst du dann." Er wartete erst gar nicht auf eine Antwort sondern drehte sich gleich wieder um, packte aber Daven am Handgelenk und zog ihn mit - schließlich war Kami nicht mehr weit .. und insgeheim hoffte er seinen Prinzen dort zu treffen.


In PDF umwandeln Zitieren
#67
[15:06:29] [?] Vertus Daven spürte die Hand an seinen Handgelenk, das war unangenehm, doch musste er den Weg nun weiter gehen. Ja er dachte an zwei Bedingungen die man, wie: Lass dir Zeit oder so etwas, wie an ihn kommst du eh nicht rann. Aber nein... das war ganz und gar nicht die Antwort die er von Jadin bekommt. Natürlich wollte er bei Kami bleiben. Er war aber auch Arrogant und Eingebildet ohne ende, da hatte doch ein armer Klosterjunge oder ein Waisenjunge gar keine Chance. Nun gut er wollte ja auch nicht jammert, das hat er noch nie getan, war immer flink und hatte gemacht womit man ihn beauftragte. Nur hier, hätte er wissen müssen, nichts in Haus zu gehen. Jetzt wusste er jedenfalls, dass er zu Kami gehören sollte und bleiben sollte. Er nickte daraufhin nur schweigend. Schüttelte auf seine nächste Aussage auch schon verneinend den Kopf. Ihn liebe, nein, aber er war schön anzusehen, anderes wie Kami, da war mehr, eindeutig mehr. Zu gerne hätte er den Kuss von Kami bekommen, der war wirklich klasse. Das er die andere Bedingung erst dann erfährt, war so ungenau. Aber er fragte nicht mehr und folgte weiter den Weg hinauf zum Anwesen von Kami. Den er schon einmal gesehen hatte, als er sich diese Sachen geholt hatte, bis auf die graue Strickjacke, an der Hing er einfach. Die andere Bedingung war er gespannt. Er dachte still nach. Also ich kann lernen, wenn ich bei Kami bleibe und mich nicht in ihn verliebe und was noch? Vor allem was würde er ihn jetzt beibringen.*

TBC: Dorfsiedlung - Zeitaedium


In PDF umwandeln Zitieren


Gehe zu:

Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste